Mutmaßlicher Anschlag auf eine Munitionsfabrik in Donezk. ARD und ZDF: „Shit happens!“

Die Propagandaschau

zdfardEs gehört zur alltäglichen tendenziösen Berichterstattung und Propaganda der Staatssender ARD und ZDF, dass sie Verbrechen immer dann skandalisieren, wenn sie geeignet sind, das avisierte Feindbild zu bestärken und immer dann Verbrechen ignorieren, verharmlosen oder rechtfertigen, wenn die mutmaßliche Urheberschaft ins eigene Lager verweist.

So auch am gestrigen Samstag in der geradezu ignoranten Berichterstattung über die Explosion einer Munitionsfabrik in Donezk. Auch wenn zum Glück keine Menschen zu Schaden kamen, ist vollkommen klar, dass, wäre das Ganze in der Nähe von Kiew passiert und hätte die Junta – ohne jeden Beleg, wie man das von ihr kennt – Separstisten für den Anschlag verantwortlich gemacht, dieses Verbrechen hätte eine völlig andere Aufmerksamkeit bekommen. Die Kommentare der bekannten Kriegstreiber von Atai bis Eigendorf wären dann zweifellos in diese Richtung gegangen: „Jetzt trägt Putin den Terror in den Rest des Landes! – was bezweckt er wohl damit?“

Da es „nur“ eine Explosion in…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: