Monatsarchiv: März 2015

Die verschobene »Anstalt« bereits JETZT in der ZDF-Mediathek

Die Propagandaschau

Die wegen des Absturz des Germanwings-Fluges nicht ausgestrahlte Folge der »Anstalt« vom letzten Dienstag wird nun am kommenden Dientag, dem 31.3. um 22.15 Uhr gesendet. Für Fans, die es nicht erwarten können, ist diese Folge bereits jetzt in der ZDF-Mediathek verfügbar:

DieAnstalt_31.3.2015Bild anklicken, um die Aufzeichnung in der Mediathek zu schauen.

Herunterladen: Hohe Qualität (885MB)  Mittlere Qualität (178MB)

Viel Spaß!

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

ZDF-Politbarometer validiert die eigene antirussische Hetze und Desinformation

Die Propagandaschau

ardzdfKein halbwegs gebildeter und politisch informierter Mensch sieht eine ernsthafte Bedrohung für die baltischen Staaten oder Polen durch deren Nachbarn Russland. Dennoch betreiben ARD und ZDF, sowie die ebenfalls transatlantisch kontrollierten Konzernmedien, eine substanzlose Kriegspropaganda, die diesen Eindruck erwecken will, um Russland zu dämonisieren und den aus Washington angesetzten Spaltkeil zwischen EU und Russland zu vertiefen.

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder meinte zu dieser Frage im neuen Spiegel:

Er kenne „niemanden, auch nicht in Russland, der so verrückt wäre, es auch nur in Erwägung zu ziehen, die territoriale Integrität Polens oder der baltischen Staaten infrage zu stellen“, sagte der Sozialdemokrat.

Dass die seit Monaten betriebene Kriegshetze und Propaganda bei politisch unmündigen Mitbürgern verfängt, bestätigt sich das ZDF selbst im aktuellen Politbarometer – was deshalb als Validierung der eigenen Desinformations- und Hetzkampagne angesehen werden muss.

Politbarometer_Russland_PolenInteressant ist – sollten die Zahlen nicht ebenfalls herbeigelogen sein -, dass die Wähler der Grünen…

Ursprünglichen Post anzeigen 11 weitere Wörter


Der Tod hat lange geruht im Donbass…Wer aber kümmert sich um die Halbtoten?

Stimme Donbass

141026_TheSaker Versionhttp://vineyardsaker.de/ukraine/ukraine-sitrep-freitag-20-maerz-2015/#more-3077

Übersetzung von Ukraine Sitrep Friday March 20th, 2015  von Dagmar Henn

Wie die Titanic sinkt die Ukraine immer schneller. Ich denke, dass die meisten von Eurch jetzt bereits von dem Beinahe-Aufstand im besetzten Konstaninowka gehört haben, der auf den Tod einer Mutter und eines Kindes durch die betrunkene Besatzung eines ukrainischen Schützenpanzers folgte. Unfälle können natürlich überall passieren, aber der Beinahe-Aufstand, der im Gefolge dieses Unfalls stattfand, zeigte das Mass des Zorns und der Feindseligkeit, das die örtliche Bevölkerung ihren Nazi-Besatzern entgegenbringt. Die Reaktion aus Kiew war „wie gemalt“: sie machten russische Provokateure für den Unfall verantwortlich und fluteten Konstantinowka mit Todesschwadronen.

Dann gibt es noch den Mini-Krieg zwischen dem „Präsidenten“ Poroschenko und dem notorischen jüdischen Oligarchen Kolomoiskij um die Kontrolle über Ukrtansnafta. Das ist ein deutliches Zeichen für den tiefgreifenden Prozess der „Somalisierung“ des Landes, in dem alle Macht des Landes zwischen Kriegsherren aufgeteilt wird. Kolomosikuh…

Ursprünglichen Post anzeigen 933 weitere Wörter


Im Auftrag von Kiew. Töten gegen 18.000 Hektar Land. Das ist Poroschenko Frau Bundeskanzlerin. Sanktionieren sie Kiew, nicht Russland.

Im Auftrag von Kiew. Töten gegen 18.000 Hektar Land. Das ist Poroschenko Frau Bundeskanzlerin. Sanktionieren sie Kiew, nicht Russland..


ZDF: Christian Sievers, Claus Kleber und Wienand Wernicke lügen dem russischen Präsidenten falsche Aussagen in den Mund

Die Propagandaschau

zdf_80ZDF – heute 9.3.2015 19.00 Uhr

Das ZDF setzt seine Lügenpropaganda über die angebliche „Annexion“ der Krim unbeirrt fort. Über eine russische Dokumentation, in der Präsident Putin aus seiner Sicht die Ereignisse in der Ukraine und auf der Krim schildert, lügen Moderator Sievers und Korrespondent Wernicke in die Kamera, es hätte einen „Befehl zur Annexion“ gegeben:

zdf_Krim_Putin_9.3Christian Sievers:„Auf der Krim hat es vor einem Jahr eine russische Kommandoaktion gegeben und den Befehl, das ukrainische Territorium zu annektieren. Das sagt kein anderer, als Präsident Putin selbst. Nachdem Russland jede Beteiligung lange geleugnet hatte, tritt Putin jetzt in einem martialisch anmutenden Videoclip im Staatsfernsehen auf und sagt, er habe damals beginnen müssen, die Krim zurück nach Russland zu holen. Wienand Wernicke mit mehr.“

zdf_Krim_Putin2_9.3Wienand Wernicke:„Das Video im russischen Fernsehen wirkt wie ein Actionfilm. Die entscheidende Sitzung, auf der die Annexion der Krim beschlossen wurde, beschreibt Putin so offen wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.360 weitere Wörter


Moskau – Ein Reisebericht

Die anderen Deutsche sollten es auch wagen, dann würde sich einiges in Deutschland ändern…

Gert Ewen Ungar

Der Vorlauf zu meinem Besuch im Moskau begann schon 2013. Am 31.08.2013 um genau zu sein. An diesem Tag versammelten sich tausende Demonstranten vor der Russischen Botschaft in Berlin um gegen ein Gesetz zu protestieren, das unter dem Schlagwort Homophobie-Gesetz die deutsche und westliche Öffentlichkeit empörte. Ich hatte mich auch empören lassen und lief mit.
Eine ausgesprochene Dummheit, für die ich mich heute schäme. Ich schäme mich deshalb, weil ich all das, was ich im Nachklang der Demonstration an Recherche unternahm, vorher hätte unternehmen sollen. Hätte ich es getan, wäre ich nicht hingegangen.  Doch immerhin war das der Tag, an dem Russland überhaupt wieder in meinen Gesichtskreis rückte.
Aus diesem war es unbemerkt Mitte der neunziger Jahre verschwunden. Unter Gorbatschow war ich euphorisch, glaubte an Annäherung und Zusammenarbeit, unter Jelzin wollte ich meine Ausgabe von Marx‘ „Das Kapital“ ins Antiquariat bringen. Dann war es still. Manchmal plätscherte es noch ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.151 weitere Wörter


Bald: “Das Ende des Schreckens“ oder “Das Schrecken ohne Ende“ Die Donbass-Republiken werden die Antwort geben (!)

Stimme Donbass

ggggaaattt Tagesschau wird nicht mehr verlinkt. Darum Artikel von heute Eu Minister beraten-über Ukraine-krise_-und-wenn-die-waffen-nie-schweigen tagesschau als Pdf

ARD –  OH  WEH – OH WEH

An dieser Stelle sollte, wie angekündigt,  ein Folgeartikel  geschrieben stehen,(vom 24.Februar)  der sich mit der Auslegung Minsk2 seitens Donezk befasst.

Mit dieser “Vereinbarung Minsk2“   und was  geschehen soll, wenn die Kriegsparteien vertragsbrüchig werden beraten heute die  Außenminister der EU. Thema der ARD: Was wollen sie tun, wenn die Waffen nicht schweigen. Die Antwort , die nun schon jeder kennt wird lauten: Der Präsident der Föderation trägt die Schuld und Russland wird weiter  sanktioniert. Was sonst (!)

Der Artikel wurde kommentiert. Der Kommentar wurde nach dem Demokratieverständnis der ARD natürlich nicht veröffentlicht. Doch das Kommentarfeld der “Tagesschau“ den Vorteil bietet sich kurz fassen zu müssen. Es stehen nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen zur Verfügung. Und so kann ich in Kürze  genau das aufgezeigen, was unsprünglich…

Ursprünglichen Post anzeigen 274 weitere Wörter