Claus Stille: “Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg” von Mark Bartalmai im Kölner Odeon

Die Propagandaschau

Der Journalist und Fotograf Mark Bartalmai hat „seinen“ Film über den Krieg in der Ukraine gemacht. Dieser soll eine Antithese zum westlichen Mainstream darstellen. Kürzlich lief er im Kölner Odeon Lichtspieltheater und Claus Stille war vor Ort.

“Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg”
von Mark Bartalmai im Kölner Odeon gesehen

UkrAgony525

Über den Krieg in der Ukraine hören und sehen wir derzeit so gut wie nichts. Doch nichts ist dort gut. Davon kann ausgegangen werden. Und als wir noch über die Maßen vom Krieg in der Ukraine hörten war auch nichts gut. In der Ukraine nicht. Und erst recht was die Berichterstattung unserer Medien angelangt. Nicht ohne Grund ist diesen Medien, der Presse der Vorwurf der Einseitigkeit in in Sachen Berichterstattung über die Vorgänge in der Ukraine gemacht worden. Den Westen und die Ukraine, die neuen Machthaber in Kiew nach dem Maidan-Putsch – die Guten. Die Aufständischen in der Ostukraine und…

Ursprünglichen Post anzeigen 4 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: